Akademiereihe Angebote für Therapeuten

03.11.2017 bis 04.11.2017
Methodikseminar IV (Block 5)
(Täterbindung / Täterintrojekte / Täterübertragung)

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)
16 Fortbildungspunkte
Abstracts/Infos
Anmeldung

01.12.2017 bis 02.12.2017
Therapiemodell SPIM 30 zur Behandlung komplextraumatisierter / dissoziativer Störungen
Schnupper- und Einführungskurs

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)
16 Fortbildungspunkte
Abstracts/Infos
Anmeldung

02.02.2018 bis 03.02.2018
Methodikseminar V (Block 5)
(Expositionsseminar I)

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)
16 Fortbildungspunkte
Abstracts/Infos
Anmeldung

23.02.2018 bis 24.02.2018
Teilearbeit bei komplexer Traumatisierung
(Dipl.-Soz.päd. Harald Requardt)
16 Fortbildungspunkte
Abstracts/Infos
Anmeldung

04.05.2018 bis 05.05.2018
Methodikseminar VI (Block 5)
(Expositionsseminar II)

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)
16 Fortbildungspunkte
Abstracts/Infos
Anmeldung

26.05.2018
Trauma-Institut-Leipzig
Institutstag 2018

Teil 2 - öffentliche Veranstaltung -
Workshop mit Dr. Paula Thomson (USA) zum Thema:

"Ausdruckkunst in Bewegung und ihr Nutzen für die Psychotherapie von Traumapatienten"
(TIL-Tag 2018 am 26.05.2018)
Abstracts/Infos
Anmeldung

17.08.2018 bis 18.08.2018
Methodikseminar VII (Block 5)
(Anteileseminar)

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)
Abstracts/Infos
Anmeldung

09.11.2018 bis 10.11.2018
Methodikseminar VIII (Block 5)
(Integrationsseminar)

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)
Abstracts/Infos
Anmeldung

22.02.2019 bis 23.02.2019
Supervisionsseminar (fakultativ)
(Block 5)

(Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. Ralf Vogt)
Abstracts/Infos
Anmeldung

 

 

 
Die nächste Veranstaltung
03.11.2017 bis 04.11.2017

Methodikseminar IV (Block 5) (Täterbindung / Täterintrojekte / Täterübertragung)

(DP Irina + Dr. Ralf Vogt)

a) Erfassen von unbewussten Reinszenierungen in der therapeutischen Beziehungsgestaltung vor Ort oder im agierenden Außensystem der Klienten
b) Darlegung von Etappen zur Ablösung aus Täterstrukturen und zum schrittweisen Abbau von Täterintrojekten (Rollensettings auch transgenerational)
c) Indikation und Üben von Settings zum Abschwächen o. g. Störungsmuster mit Statementsettings
d) Nutzung von KSHP-Settings zur psychodramatischen und gestalttherapeutischen Diagnostik gemäß SPIM 30 sowie weiteren Rollenschemata
e) Diskussion über retraumatisierende, traumakompensatorische und täterchronifizierende individuelle und sozialsystemische Lebenskonzepte bei dissoziativen Patienten

detailliertere Informationen
Anmeldung

 

     
 
KONTAKT | IMPRESSUM |AGB| WIR ÜBER UNS |FORTBILDUNG |VERANSTALTUNGEN
© Leipziger Akademie für ganzheitliche Psychotherapie